Mein Blog im domicil6

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag vom 30.05.2022 um 14:09 Uhr

Das domicil6 ab 2023 - Erste Gedanken

Hallo lieber User,


zunächst möchte ich etwas klarstellen.

Ich habe nicht vor, das domicil6 für immer zu schließen. Ich nehme mir bis Ende 2022 eine Auszeit und kümmere mich um meine privaten Belange, die in den vergangenen 5 Jahren zu kurz gekommen sind. Im kommenden Jahr wird das domicil6 wieder für Dich da sein. Allerdings wird es einige Veränderungen geben, die ich im Folgenden etwas erläutern möchte. Doch vorher muss ich ganz deutlich sagen, dass es sich bei den folgenden Überlegungen lediglich um erste Gedanken handelt und noch nichts davon in Stein gemeißelt ist.


Sessions


Ich werde wieder Sessions anbieten. Allerdings werde ich das Angebot einschränken. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass die meisten Sessions ganz individuell gestaltet wurden. Aus diesem Grund werde ich keine speziellen Sessions wie Auspeitschung, CBT oder Elektrostimulation mehr anbieten, sondern lediglich erläutern, was alles möglich sein könnte.

Desweiteren werde ich den Preis drastisch erhöhen müssen.


Werbung


Dieses Thema habe ich in der Vergangenheit sehr vernachlässigt, weil es erfahrungsgemäß viel Zeit in Anspruch nimmt und im Verhältnis zur aufgewendeten Zeit wenig dabei raus kommt. Wer allerdings gar keine Werbung macht, braucht sich nicht zu wundern, wenn die Insolvenz an der Haustür klopft und herein will.


Die letzte Werbung, die ich gemacht habe, war für eine Veranstaltung eines Vereines in Berlin. Hier wurden über 10000 Flyer gedruckt und verteilt, Zeitungsanzeigen veröffentlicht und Aushänge in Schaufenstern in Angriff genommen. Insgesamt wurde damals für die Werbung zur besagter Veranstaltung fast 5000 Euro ausgegeben. Diese Aktion hat nicht sehr viel gebracht. Die Mund-zu-Mund Propaganda brachte erheblich mehr, so dass damals zur Veranstaltung etwa 1500 Besucher kamen. Kaum einer hatte den Flyer wargenommen, kaum einer die Aushänge in diversen Schaufenstern.
Dennoch haben wir es damals nicht bereuht, die Werbung so groß angelegt zu haben. Interessant war, dass zur gleichen Veranstaltung im nächsten Jahr dann Gäste kamen, die unseren Flyer vom Vorjahr mitgebracht hatten.
Das zeigte uns, dass Flyer zwar etwas bringen, aber dafür sehr viel Zeit investiert werden muss.


Das brachten die einzelnen Werbeaktionen:

Flyer: 1 % Zulauf

Zeitungsanzeige: 1,5 % Zulauf

Werbetafeln in Schaufenstern: 0,3 % Zulauf

Infostand mit Werbeartikeln: 7 % Zulauf

eigene Website: 18 % Zulauf

öffentliche Websites von Land und Kommune: 24 % Zulauf


Was nun das domicil6 betrifft, scheiden Werbeaktionen wie Flyer oder Zeitungsanzeigen heutzutage aus. Für das domicil6 muss die Werbung im Internet erfolgen, was teils mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist. Klar, es gibt Websites, die Werbung kostenlos anbieten, doch gerade bei solchen Seiten ist es so, dass sie mit Werbung überfrachtet sind und sie beim Leser untergehen werden oder die User einen entsprechenden Blocker im Browser installiert haben.


Was ich dennoch machen werde ist, mich mit den Betreibern ähnlicher Seiten wie domicil6.de in Verbindung zu setzen und ggf. eine gegenseitige Verlinkung anzustreben. Das bedeutet, dass sich dann auch auf domicil6.de demnächst Werbung in mehr oder weniger aufdringlicher Art finden wird.


Videos


Im kommenden Jahr werde ich auf domicil6.de Videos anbieten, die sich jeder, der dafür bezahlt, ansehen kann. Alle Videos werden einen Vor- und Nachspann haben, in dem klar ersichtlich sein wird, woher das Video stammt und wer mitgemacht hat. Es werden kurze Videos von max. 5 Minuten sein, aber auch Videos mit 45 bis 120 Minuten Länge. Weiterhin werden alle Videos wenigstens in Full-HD Qualität zur Verfügung stehen und ein Wasserzeichen besitzen.


Die Videos können dann auch gekauft werden. Einmal in der Woche wird es ein zufällig ausgewähltes Video zum kostenfreien Ansehen geben. Diese Videos werden dann nicht länger als 5 Minuten sein.


Mitarbeiter gesucht


Ich gebe es zu: ich bin eine totale Niete, wenn es darum geht, Videos oder Fotos zu bearbeiten. Deshalb wird dafür eine Person gesucht, die sich sowohl mit Video- als auch Fotobearbeitung auskennt und die erstellten Dateien entsprechend für die Webseite aufbereiten kann. Auch solltest Du mit einer Videokamera bzw. einem Camcorder umgehen können, denn Deine Aufgabe wird es auch sein, die Videos während einer Session aufzunehmen.


Einziges Manko: Du solltest bereit sein, Deine Aufgaben ehrenamtlich, also ohne Kostenerstattung für Deinen Zeitaufwand, zu erledigen. Am Jahresende ist eine Umsatzbeteiligung bzw. eine anteilige Gewinnausschüttung denkbar.


Da Du dann bei fast jeder Session anwesend sein solltest, ist es ratsam, in der Nähe des domicil6 zu wohnen.


Fotos


Auch wird es ab 2023 neue, bessere, Fotos zu sehen geben. Diese Werden natürlich kostenfrei zur Verfügung gestellt.


Es werden Fotos von Sessions sein, aber auch von den Räumlichkeiten, Toys und mir selbst und Mitarbeitern.


Das Kostenkonzept


Also erstmal wird es für jeden User ein eigenes Profil geben, welches ich selbst erstellen werde bzw. automatisch erstellen lasse. Voraussetzung dafür ist, dass Du wenigstens einmal im domicil6 zu Gast gewesen bist. Dabei ist es egal, ob das vor 5 Jahren war oder erst in diesem Jahr. Auch kannst Du auf schriftlichen Antrag unter Vorlage Deines gültigen Personalausweises (Altersverifizierung) einen Account beantragen. Sobald Dein Account erstellt wurde, wird Deine Ausweiskopie gelöscht bzw. vernichtet. Die Zugangsdaten zu Deinem Profil wirst Du dann per eMail erhalten.


Bei Deinem ersten Login wirst Du dann aufgefordert, einige Daten anzugeben und Dein persönliches Profilkonto aufzuladen.


Zahlst Du dann z. B. 15,00 Euro auf Dein Konto ein, kannst Du alle Videos ansehen, bis Dein Guthaben aufgebraucht ist. Erst dann musst Du wieder aufladen. Das soll so funktionieren, wie z. B. bei den Prepayd-Konten Deines Mobilfunkanschlusses.


Mit Deinem Guthaben kannst Du dann auch ein Video kaufen oder eine Session bei mir buchen, je nach dem, ob Dein Guthaben reicht oder nicht.


Beispiel:

Du zahlst 15 Euro ein.

Dann schaust Du Dir 3 Videos an, die jeweils 1 Euro kosten.

Dein Restguthaben beträgt 12 Euro.

Nun möchtest Du ein Video für 14,95 Euro kaufen.

Dir fehlen nun 2,95 Euro.

Du wirst aufgefordert, Dein Guthaben entsprechend aufzustocken, und zwar mit mind. 2,95 Euro, um das gewünschte Video kaufen zu können.

Jetzt zahlst Du 10 Euro auf Dein Konto ein.

Dein Guthaben beträgt nun 22,00 Euro

Jetzt kannst Du das Video für 14,95 Euro kaufen.

Dein Restguthaben beträgt nun 7,05 Euro


Möchtest Du eine Session buchen, hast Du die wahl, ob Du den entsprechenden Betrag überweist, von Deinem Guthaben zahlst oder in bar mitbringst.


Natürlich hast Du jederzeit einen Überblick über Dein Guthaben im domicil6. In Deinem Profil wirst Du jederzeit sehen können, welches Guthaben Du besitzt und wann Du welches Video angesehen oder eine Session gebucht hast.


Zwischen Deiner Einzahlung und der Gutschrift auf Deinem Profilkonto vergehen maximal 24 Stunden. Diese zeitliche Verzögerung lässt sich am Anfang leider nicht vermeiden.


Sklaven leihen


Oder anders ausgedrückt: Escortangebot.

Sofern Sklaven im Haus sind, werden sie allen Interessierten stundenweise oder über Nacht für ein Entgelt angeboten. Dabei soll es sich um möglichst unterschiedliche Sklaven handeln. Geplant ist, dass mit zwei oder drei Sklaven begonnen wird und dieses Angebot im Laufe der Zeit erweitert wird.


So wird es möglich sein, einen Sklaven für eine Stunde zu leihen, aber auch für eine ganze Nacht oder gar über mehrere Tage. Dabei soll es egal sein, ob Du den Sklaven in unseren Räumlichkeiten nutzen möchtest oder an einem anderen Ort.


Onlineshop


Auf einer Unterseite von domicil6.de wird es einen Onlineshop geben, in dem wir zum Anfang Elektrostimulationsgeräte anbieten, die wir selbst entwickelt und geprüft haben. Außerdem wird es dazu einiges Zubehör geben. Zu einem späteren Zeitpunkt wird das Angebot im Onlineshop mit weiteren SM-Toys und -Bekleidung erweitert.


Erstellung der Videos


Für den Anfang plane ich, ein Video pro Woche zu erstellen und zu veröffentlichen. Ob das zu schaffen ist, muss die Zeit zeigen. Zum jetzigen Zeitpunkt denke ich aber, dass ein Video pro Woche recht ambitioniert ist. Wahrscheinlich werden es nur 2 Videos im Monat werden.


Die Bezahlung


Wie bereits erwähnt, läuft die Bezahlung der verschiedenen Angebote wie Videos, Sessions oder Sklavenleihe an Hand Deines Guthabens bei uns. Jeder kennt wohl das Prinzip von pre-Payd aus dem Mobilfunkbereich. Pre-Payd hat für uns den Vorteil, dass wir keine Mahnungen schicken müssen, weil ein Angebot nicht bezahlt wurde. Zahle einfach einen beliebigen Betrag bei uns ein und verbrauche ihn, wann und wie Du willst. Es ist nicht geplant, dass Dein Guthaben bei uns irgendwann einfach verfällt, wie es im Mobilfunkbereich üblich ist. Zahle heute ein und gebe Dein Geld in zwei Jahren aus. Ob wir vorhandenes Guthaben auf Wunsch auszahlen, weiß ich noch nicht. Letztlich verfällt Dein Geld ja nicht.


Der ganz blöde Fall


Bei all diesen Gedanken schwebt ein Damoklesschwert über mir, und das sind die Kosten, sowohl für das domicil6 als auch für das Wohnhaus. Es ist nun mal leider so, dass wir nicht damit rechnen können, dass sich die Preise wieder auf ein niedrigeres Niveau begeben.

Wenn ich mal davon absehe, dass dringend renoviert werden muss, so sind die laufenden Kosten auch gestiegen und Strom, Heizmaterial und Wasser sollen demnächst um 30 bis 40 % mehr kosten. Wenn das wirklich der Fall sein sollte, geht mein gesamtes Gehalt für die Immobilie drauf, die dann über 1200 Euro im Monat kosten wird. In dem Fall bleibt uns dann nur noch die Privatinsolvenz, womit das domicil6 ebenfalls zu den Akten gelegt wird oder wir müssen das Haus mitsamt Grundstück verkaufen, womit dann auch das domicil6 nicht mehr existieren würde.


Wenn sich allerdings ein Käufer findet, der das Haus sarniert und mein Mann und mich hier wohnen lassen würde, wäre das nicht nur optimal, sondern auch ein kleines Wunder.


Aber in diesem Fall würden wir das domicil6 weiter betreiben und eventuell eine neue Location suchen, die für Dich leichter erreichbar wäre.


Dabei würden wir dann Wert darauf legen, dass Du das domicil6 mit der Bahn gut erreichen kannst und der Fußweg vom nächsten Bahnhof ins domicil6 nicht länger als 10 Minuten dauert. Sofern wir in die Nähe einer Großstadt gehen, achten wir natürlich darauf, dass einerseits ausreichend Parkplätze vorhanden sind, andererseits die Anbindung mit dem ÖPNV (Straßenbahn oder Bus) gegeben ist.


Deshalb, lieber Leser, nagele mich nicht auf meine Überlegungen fest.


 

Anzahl Kommentare: 4

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag von Tommy am 07.06.2022 um 16:13 Uhr
Bitte bedenken
@Stefan
Im Dezember haben viele nicht viel Zeit, daher eignet sich aus meiner Sicht Vorbeitung für Videos der November eher.

Ich selber hätte zwar erste volle Dezember Woche am meisten Zeit, insbesondere als Darsteller für härteste Torturen im November dagegen eher nur Samstags damit noch Tag Pause vor beginnender Arbeitswoche, für harte Dinge.

Den Dezember könnt ich z. B. nutzen um aus den Videos etwas für den Upload zu erstellen. Videos sollten wenn an vielen Orten im WWW schon vorab werbewirksam online stehen.

Es sei denn, man wollte erst im März starten.

Eintrag von Stefan am 07.06.2022 um 12:45 Uhr
Gute Vorschläge
Lieber Sir Heiko,

Das Interesse an den Vorschlägen, wie es weitergehen soll, wächst allmählich ... Ich denke, daraus lässt sich schließen, dass die geäußerten Vorschläge für das einschlägige Publikum durchaus interessant sind.
Ich persönlich finde ebenfalls die Idee gut, Videos online zu stellen (der Inhalt wird kurz beschrieben, denn dann kann jeder für sich entscheiden, ob ihn dieser interessiert), wobei der Härtegrad sehr unterschiedlich sein kann (nur soft-SM sollte nicht unbedingt dabei sein).
Um ab Januar 2023 allmählich ein Programm anbieten zu können, sollte man vielleicht noch im Dezember 2022 starten ...

Eintrag von Tommy am 06.06.2022 um 14:27 Uhr
Weitere Ideen
Zur Kostengestaltung und Videos !

So könnte man z. B. als Beispiel wo normal 200,- € angedacht sind, es auch in Rabatte bezüglich Videodarsteller regeln. Dann auf die 200,- bezogen 25,- Rabatt als Darsteller nur auf Website, und 100,- € Rabatt Abgabe aller Rechte an den Video auch für jeglich mögliche Plattform zu veröffentlichen wo das Domicil dort Geld für bekommt. (Auch Werbewirksam für das Domicil6.)

Nur auf Website wird nämlich nicht viel bringen, im Grunde nur so etwas wie ein 60,- Clubbeitrag für ein jahr. Zumal schon zuvor einige so mindestens etwa 20 mit 20 bis 30 Minuten Dauer online sein müßten.

Auch muß es für bis 6 Stund nicht unbedingt bei 200,- bleiben, 200,- für gut 2 Stund ist auch gut .. bei bis zu 6 Stund 350,-.

Auch eine Idee eine gewisse Flatrate für Sessions mit Dauer 18 Monaten einzuführen, in denen mindestens 100,- je Monat zur Kostendeckung einfließen, in denen eine gewisse vorab Mindestleistung in der Zeit angeboten wird.
Ich selber wäre bereit sofern Bedingungen stimmig sind, solch eine nutzen. ( Klar das damit NICHT gemeint ist, 4 Session im Monat oder denn der Rahmen muß ja auch für das Domicil stimmig sein. )

Ich selber würde mich als tabuloser Darsteller fast ohne Limits auch für Videos bei Abgabe voller Rechte zur Verfügung stellen. Z. B. sein erster Höllenritt aus vielleicht 8 Teilvideos bestehend. Einer Pfählung, einer extrem Flagellation mit Striemen die es in sich haben, gerne auch ohne Maske.

Wäre aber auch an Gruppensessions, z. B. als evt. mit Verprügelungsoption interessiert. Auch als Lebendtoilette ausbilden zu lassen.
Mich reizt auch der Gedanke mich für einen Master durch Zwangsverleih zum anschaffen für alles möglich als Masoist genutzt zu werden. Fände es insofern geil auf jene art zuhälterisch genutzt zu werden.

Eintrag von Volker am 06.06.2022 um 06:20 Uhr
Schöne Ideen
Hi,
also ich finde die Idee der Bezahlung richtig gut. So hat jeder die Kontrolle über seine Kosten und muss in heutiger Zeit nicht befürchten, eine Mahnung mit entsprechenden Kosten zu bekommen.
Auch, was die Erstellung von Videos angeht, bin ich begeistert. Allerdings würde ich die Videos in Heftigkeitsgrade, wie hier mal die Schwierigkeitsgrade angegeben wurden, sortieren. Damit kann sich dann jeder die gewünschte Härte der Videos selbst heraussuchen.
Nun, wenn das alles im Januar beginnen soll, sollte man aber langsam anfangen, entsprechende Videos zu erstellen. Oder wird damit bereits begonnen?
Was ich allerdings vom möglichen Onlineshop halten soll, weiß ich nicht. Er wird für mich jedenfalls erstmal nicht interessant sein, denn ich mag kein Strom und somit nicht das voraussichtliche Angebot im Onlineshop.

Dann möchte ich noch etwas zu Sessions sagen ...
Eigentlich finde ich es gut, wenn weiterhin Sessions angeboten werden. Gut finde ich dabei, dass es wohl nicht mehr unterschiedliche Sessions geben wird, sondern jeder sich seine ganz persönliche Session zusammenstellen kann. Ich glaube nämlich, dass die Fülle unterschiedlicher Sessions viele verunsichert hat oder sich viele nicht entscheiden konnten. Schade allerdings finde ich, dass sich der Preis erhöhen wird, denn der letzte Preis ist geradezu ideal.

Gruß aus Thüringen,
Volker