Mein Blog im domicil6

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag vom 16.05.2022 um 12:38 Uhr

Vielen Dank für Eure Vorschläge

Hallo Liebe Leser meines Blog,


die anstehende Schließung des domicil6 hat so Manchen von Euch überrascht. Das kann ich gut verstehen. Ich habe mir die Entscheidung auch wirklich nicht leicht gemacht.


Ich habe seit dem 12. Mai von Euch so einige Tipps bekommen, wie ich das domicil6 weiter laufen lassen könnte. Ihr könnt mir glauben, dass ich mir selbst auch entsprechende Gedanken gemacht habe. Von Euch erhielt ich diese Tipps zum Weitermachen:


1. Fotos von Sessions veröffentlichen

2. Videos von Sessions veröffentlichen

3. Für Videos betrachten Geld einnehmen

4. Werbung machen

5. aussagekräftige Infotexte verfassen

6. Veranstaltungen durchführen

7. Mitgliedsbeitrag nehmen (60 Euro pro Jahr stehen im Raum)

8. Livecam

9. Forum


Hierfür möchte ich mich bei Euch sehr bedanken, zeigt es mir doch, dass Euch das domicil6 nicht unwichtig zu sein scheint. Doch gestattet mir, dass ich mal zu dem einen oder anderen Punkt Stellung nehme ...


1. Fotos von Sessions veröffentlichen

2. Videos von Sessions veröffentlichen

3. Für Videos betrachten Geld einnehmen


Nun, bezüglich Fotos kann ich dazu nur sagen, dass ich Fotos von Sessions nur dann veröffentliche, wenn die Personen, die auf den Fotos zu sehen sind, ihr Einverständnis dazu gegeben haben. Dies war in den letzten 5 Jahren nicht oft der Fall. Wenn ich mich richtig erinnere, erhielt ich die Erlaubnis lediglich von 2 Gästen. Alle anderen waren mit der Veröffentlichung nicht einverstanden.


Ähnliches gilt auch für Videos. Die Meisten, um nicht gar zu sagen: fast keiner, war damit einverstanden, von sich ein Video machen zu lassen. Und wenn ein Video erstellt wurde, erhielt der Gast das Video auf einer CD-Rom oder einem USB-Stick mit nach Hause.


Nun bekomme ich von Euch aber gerade diese Möglichkeiten als Tipp, das domicil6 fortsetzen zu können. Würde ich erstellte Videos auf domicil6.de veröffentlichen, würde ich mich mit dieser Website in die Riege von xHamster oder xTube usw. einreihen. Damit würde das domicil6 mittelfristig zu einer reinen Konsumerseite werden.


Auch, was das Bezahlen der Videos betrifft, sehe ich zum jetzigen Zeitpunkt schwarz. Einerseits will niemand eine Session, weil sie Geld kostet, andererseits wollen dann gerade diese Jungs für das Ansehen von Videos bezahlen? Frage an Euch: Wo widerspricht sich hier was?


4. Werbung machen

5. aussagekräftige Infotexte verfassen


Ich gebe zu, Werbung habe ich in den letzten Jahren sehr vernachlässigt und diese Nachlässigkeit trägt dazu bei, dass das domicil6 geschlossen wird. Hier muss ich mir selbst im vollen Umfang die Schuld geben.


Was das verfassen "aussagekräftiger Texte" betrifft, habe ich sämtliche Texte so verfasst, dass sie eigentlich jeden Leser mehr als ausreichend informieren. Das Einzige, das ich mir zu diesem Thema vorwerfen könnte wäre, dass die Texte vielleicht zu umfangreich sind und dadurch die eine oder andere Information untergegangen ist. Doch seit ich das domicil6 übernommen hatte, erhielt ich keinerlei negativen Rückmeldungen über den Inhalt der Texte. Das geschah erst in den letzten Tagen. In den vergangenen 5 Jahren habe ich fast jeden Text mehrfach überarbeitet und aktualisiert. Wenn dann keine negativen Rückmeldungen kommen, gehe ich davon aus, dass die Texte aussagekräftig genug sind. Was ich mir vielleicht ankreiden könnte wäre, dass ich die Texte so geschrieben habe, wie mir der "schnabel gewachsen" ist. Ich habe immer darauf geachtet, dass sie leicht zu lesen sind. Hätte ich von Anfang an genauestens darauf geachtet, dass sie grammatikalisch 100 % korrekt sind, wären sie nicht mehr so flüssig zu lesen gewesen.


6. Veranstaltungen durchführen

7. Mitgliedsbeitrag nehmen (60 Euro pro Jahr stehen im Raum)


Zur Durchführung von Veranstaltungen muss ich sagen, dass sie in den letzten 2 Jahren nicht statt fanden. Hier ist der einzige Grund in den ständigen Lockdowns zu sehen. Es nützt überhaupt nichts, eine Veranstaltung zu planen, alles dafür vorzubereiten und einen Tag vorher heißt es dann: Lockdown und die Veranstaltung darf nicht stattfinden. Und wenn dann doch mal eine Veranstaltung hätte stattfinden können, wurden die Besucherzahlen seitens Politik stark beschränkt, teils soweit, dass sich die Durchführung einer Veranstaltung für mich nicht mehr gelohnt hätte. Okay, ich hätte den Preis drastisch erhöhen können, aber wäre dann überhaupt noch ein Gast gekommen? Ich denke nein, denn viele Gäste, die ich bei Veranstaltungen hatte, haben sich schon bei einem Preis von 20 Euro all inclusive über den hohen Preis beklagt. Es gab lediglich eine Veranstaltung, zu der ich 10 Euro genommen habe, aber diese Veranstaltung hatte sich nie rentiert und ich nahm nicht einmal die Selbstkosten ein.


Was einen regelmäßigen "Mitgliedsbeitrag" betrifft, habe ich nicht nur einmal versucht, etwas in dieser Richtung auf die Beine zu stellen. Ich hatte an einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 120 Euro gedacht. Dafür wären dann z. B. die Teilnahme an Veranstaltungen gratis gewesen oder Du hättest im Laufe des Jahres ein Wochenende im domicil6 kostenfrei gehabt. Auch Sessions hättest Du zum halben Preis haben können. Ich habe auch schon daran gedacht, das domicil6 zu einem Verein zu machen. Doch dazu sind mind. 3 feste Mitglieder notwendig und wenn es ein eingetragener Verein hätte sein sollen, hätte es sogar mind. 7 feste Mitglieder gebraucht. Doch zwischen 2018 und 2020 war niemand bereit, mit mir und meinem Mann aus dem domicil6 einen Verein zu machen.

Und jetzt, wo ich das domicil6 schließen werde, erhalte ich den Hinweis, doch 60 Euro pro Jahr zu nehmen, was einem Mitgliedsbeitrag sehr nahe kommt? Zumal mir diese 60 Euro sogar als "Mitgliedsbeitrag" vorgeschlagen wurden. Doch um einen Mitgliedsbeitrag nehmen zu können, bedarf es einiger Umstellungen des domicil6. Hierzu zählt auch die Änderung von einer GbR zu einem Verein, denn nur ein Verein ist berechtigt, "Mitgliedsbeiträge" einzunehmen. Eine GbR wiederum muss solche Beiträge als Spende oder Umsatz verbuchen und entsprechend Steuern abführen.


Übrigens: 2020 habe ich aufgerufen, zu spenden. Jeder, der etwas gespendet hat, erhielt einen Gutschein zugesendet. Von insgesamt 9 ausgegebenen Gutscheinen wurde lediglich einer eingelöst.


8. Livecam


Ja, auch darüber habe ich schon nachgedacht. Eine Session live über eine Webcam auf z. B. cam4cam zu streamen, fällt leider aus. Grund: Wir haben hier einen Internetzugang lediglich über LTE realisiert. Download 25 MBit, Upload 5 MBit. Mit einer Geschwindigkeit von nur 5 MBit im Upload ist ein Streaming nicht zu realisieren, es sei denn, wir gehen in der Bildqualität bis auf Standard-VGA runter (640 x 480 Pixel bei 16,7 Mio. Farben). Das will sich heutzutage niemand mehr antun. Wenn man heute nicht wenigstens HQ oder 4K überträgt, wird man nicht beachtet. Doch für solche Auflösungen im Live-Streaming sind Übertragungsraten von mind. 20 MBit notwendig. Und hier gilt: je schneller, um so besser.

Abhilfe: das domicil6 geht in die Nähe einer großen Stadt, wechselt also die Location. Nachteil: noch mehr Kosten, weil dann Miete bezahlt werden muss. Das ist unter den derzeitigen Umständen ein viel zu großes Risiko, von dem mich jeder abraten würde, der auch nur ein bisschen Verstand mitbringt.


Ich habe mich natürlich darüber informiert, welche Kosten auf mich zukommen würden, würde ich mit dem domicil6 an den Stadtrand von Hannover, Hildesheim oder Göttingen gehen. Wenn ich dann aber schon mit über 800 Euro Miete für gerade mal 70 qm rechnen muss, dazu dann noch Strom und Internet kommen, brauche ich jeden Tag einen zahlenden Kunden, um die Kosten zahlen zu können.


9. Forum


Genau, auch ein Forum wurde mir in den letzten Tagen vorgeschlagen. Ein Bereich, in dem Ihr Euch anonym miteinander austauschen könnt. Ich hatte auf dieser Website bereits ein Forum und es wurde damals nicht angenommen. Nach 3 Monaten gerade mal 11 User (und einer davon war ich selbst) deuten dann eher darauf hin, dass ein Forum für Euch uninteressant ist. Ich hatte es damals als Ersatz für unsere Mailingliste eingerichtet. In der Mailingliste war nach 3 Monaten mehr los, als im Forum. Hätte unser Provider damals die Mailingliste nicht einfach abgeschaltet, würde sie heute noch existieren, dafür dann aber nicht dieser Blog.


Ich hatte damals, als ich das Forum eingerichtet hatte, schon ein schlechtes Gewissen, denn die Anonymität und Diskretion blieb dann doch auf der Strecke und ich musste damals einiges an Cookies zulassen, womit ich damals ein großes Problem hatte.


Meine lieben Leser,


wie ich bereits in einem meiner früheren Blogeinträge schrieb, zahle ich jeden Monat drauf und das darf so nicht weiter gehen. Würde ich nur durch Eure möglichen Mitgliedsbeiträge jedes Jahr 60 Euro nehmen, also 5 Euro im Monat, bräuchte ich gleich von Anfang an etwa 100 zahlende Mitglieder, denn die laufenden Kosten müssten davon bezahlt werden. Alles, was danach kommt, wie z. B. zahlendes Mitglied Nr. 101 oder die Wahrnehmung eines der Angebote, wäre dann Gewinn, der investiert werden könnte. Aber mal ehrlich: woher sollen 100 zahlende Mitglieder kommen, wenn nicht einmal jetzt 5 pro Monat erreicht werden? Und wenn ich mit dem domicil6 den Ort wechsele, sind, wie gerade beschrieben, sogar 10 zahlende Gäste im Monat notwendig.


Versteht mich bitte nicht falsch. Ich bin Euch für Eure Unterstützung und Tipps sehr dankbar. Doch versteht mich auch, alle Eure Tipps mögen zwar Geld einbringen und das domicil6 vor der Schließung bewahren, aber wir sind finanziell absolut am Ende. Bei allen Vorschlägen müssten wir erneut Finanzmittel aufbringen, Finanzmittel, die nicht zur Verfügung stehen.Neben dem domicil6 haben wir noch ganz andere Baustellen, an denen mein Mann und ich zu arbeiten haben und da ist es nur logisch, sich von der Baustelle zu trennen, die nichts (mehr) einbringt, nämlich dem domicil6.



 

Anzahl Kommentare: 3

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag von Stefan am 17.05.2022 um 12:49 Uhr
Reaktion notwendig...
Leute reagierst endlich oder Ihr könnt Euch künftig selbst auspeitschen!!!

P.S. Falls niemand etwas dagegen tut, seid Ihr selbst Schuld und nicht mehr als Kleinschwanztraeger!!

Eintrag von Sir Heiko am 17.05.2022 um 07:54 Uhr
Rettung??
Hallo Stefan,
mir sind bisher keine weiteren Angebote Deiner Art zugetragen worden.
Würde ich 5 oder 6 Angebote Deiner Art erhalten, würde ich mir tatsächlich überlegen, das domicil6 auch nach dem 30. Juni weiter zu führen.
Dennoch möchte ich mir bis Anfang 2023 eine Auszeit nehmen, so dass nach dem 30. Juni 2022 die nächste Session am 2. Januar 2023 möglich wäre.
Wer allerdings bis dahin mit Stefans Angebot mitzieht, wird natürlich entsprechend berücksichtigt, wenn es um Termine geht.

Warten wir es ab.

Heiko
Im Bruche 9
31084 Freden(Leine)
Tel.: 05183-3149986

Eintrag von Stefan am 16.05.2022 um 20:39 Uhr
Finanzielle Unterstützung
Lieber Sir Heiko,
Ich bin bereit, bis 30. Juni d. J. 1000 Euro für zu vereinbarende Treffen anzubieten; dies gilt auch für 2023. Auch noch einige andere SM-Interessierte haben das angeboten. Sollte das funktionieren, wäre das Domicil6 gerettet...
LG Stefan