Mein Blog im domicil6

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag vom 15.04.2022 um 10:09 Uhr

Keine Schließung geplant

Zu meinem gestrigen Blogeintrag "über mich" möchte ich noch etwas sagen ...


Heutemorgen schau ich in mein Mailpostfach und habe 8 Mails zu meinem gestrigen Blogeintrag bekommen. Dafür möchte ich Euch allen danken.


Eure Mails hatten alle den Tenor, dass es schade ist, wenn das domicil6 geschlossen wird und damit die letzte SM-Location für homosexuelle Männer in dieser Gegend nicht mehr existiert.


Seit Beginn der Pandemie habe ich mehrfach darüber nachgedacht, das domicil6 wenigstens vorübergehend zu schließen. Dieser Gedanke entstand erstmals Mitte 2020, nachdem vorauszusehen war, dass die Umsätze um mehr als 60 % einbrechen würden und die Kosten nicht bezahlt werden können. Ich startete einen Spendenaufruf, an dem sich der Eine oder Andere von Euch beteiligt hatte. Weitere Kosten zahlte ich dann aus meiner eigenen Tasche und damit konnte ich das domicil6 über das Jahr hinweg retten. Dann kam im Februar 2021 erneut der Gedanke auf, das domicil6 zu schließen. Dies war auch einem Brand im Wohnhaus geschuldet, der uns finanziell sehr geschadet hat. Doch weil der Brand das Wohnhaus betraf und nicht das domicil6, wollte ich die Location weiter führen und mögliche Einnahmen daraus ins Wohnhaus stecken. So ergab es sich, dass im Jahr 2021 ein Umsatz von gerade mal 1500 Euro erzielt wurde und ich in diesem Jahr lediglich 7 Gäste begrüßen konnte. Nur zur Erinnerung, 7 Gäste hatte ich 2019, vor der Pandemie, bereits im März..


Und nun?


Jetzt haben wir bereits April 2022 und der Zimmerbrand im Januar 2021 hängt uns immer noch nach. Wenn wir wenigstens relativ zeitnah Baumaterial bekommen könnten, hätten wir im Wohnhaus schon so Einiges selbst machen können. Doch die Lieferung von Baumaterial verzögert sich im Moment ständig, so dass wir schon darüber nachgedacht haben, sämtliche Bestellungen zu stornieren. Doch was dann?


Einerseits ist kaum Geld für Renovierung vorhanden, andererseits wird Baumaterial nicht geliefert. Da liegt der Gedanke nahe, dass die Gelder für Baumaterial gespart werden, bis sich die Situation bei den Lieferanten entspannt hat. Doch wann wird das sein?


Jetzt mal ein Wort zu meiner Sammelaktion:

Ich habe in einem meiner früheren Blogeinträge zwei Termine für eine Besichtigung des domicil6 angeboten, zum Einen Samstag, den 22.04.2022 und zum Anderen eine Woche später. Weil ich hierauf gar keine Rückmeldung erhalten habe, sind diese beiden Termine hiermit storniert und werden NICHT stattfinden. Auch sind weitere Spenden zur Sammelaktion seit mehreren Wochen ausgeblieben, was ebenfalls ein Grund ist, die Infos zur Sammelaktion von dieser Website zu entfernen.


Das domicil6 werde ich auf keinen Fall, wenn irgendwie möglich, schließen. Was allerdings dann möglich ist, dass ich das domicil6 verkleinere, um Kosten zu sparen. In dem Fall würden so einige angebotene Sessions nicht mehr stattfinden können. So würde kein Flaschenzug verwendet werden können, eine Inhaftierung müsste komplett gestrichen werden, Auspeitschungen könnte es nicht mehr geben und Übernachtungen wären auch nicht mehr möglich.


Das domicil6 würde vorübergehend, für wahrscheinlich 2 bis 3 Jahre, zu einem unbedeutenden Playroom verkommen, was den endgültigen Todesstoß für das domicil6 bedeuten würde.


Das will ich unter allen Umständen verhindern.


Maßnahmen


Um das zu schaffen, habe ich mich zu drastischen Maßnahmen entschlossen, die ich mal etwas näher beschreiben möchte:


Sklavensuche


Ich werde weiterhin auf der Suche nach Sklaven sein. Ob die Sklaven nun bei mir wohnen oder ihre eigene Wohnung haben, ist erstmal egal. Hauptsache, die Sklaven, die in ihrer eigenen Wohnung bleiben wollen, wohnen im Umkreis von 50 km. Sie haben hier dann 2 x in der Woche für einige Stunden zu erscheinen und mitzuarbeiten.


Sklaven, die bei mir 24/7 leben, müssen sich in der nächsten Zeit damit abfinden, auch Arbeiten zu erledigen, die ihnen gar nicht gefallen.


Ich verspreche mir davon, schon sehr bald im Wohnhaus, auf dem Grundstück und im domicil6 voran zu kommen.


Preissenkung


Obwohl die Kosten gestiegen sind, ist mir sehr bewusst, dass auch bei Dir das Geld nicht so locker sitzt und Du Dir eine Session für 100 Euro vielleicht nicht mehr leisten kannst. Deshalb werde ich ab sofort, ab Freitag, den 15.04.2022, die Preise um jeweils 25 % senken. Dann kostet eine Session statt 100,00 Euro nur noch 75,00 Euro. Diese Preissenkung ist allerdings zeitlich befristet und werden zum 1. Juli 2022 angepasst. Dann muss ich darauf bestehen, die Selbstkosten zu erhalten. Nach meiner derzeitigen Kalkulation müsste eine Session dann ab dem 1. Juli 2022 zwischen 125,00 Euro und 150,00 Euro kosten.


Termine


Im Zuge der Preissenkung muss ich aus privaten Gründen darauf verzichten, Termine an Samstagen und Sonntagen zu machen. Die Wochenenden werden mir und meinem Privatleben gehören. Auch diese Maßnahme gilt zunächst bis zum 1. Juli. Ob danach Sessions an den Wochenenden durchgeführt werden, entscheide ich kurzfristig.


Termine sind also nur noch von Montag bis Freitag möglich, jedoch nicht vor 15:00 Uhr. Dafür werde ich an diesen Tagen bis zu 2 Termine an einem Tag durchführen, wenn sich die Möglichkeit ergibt.


Somit kann der erste Termin um 15:00 Uhr beginnen und der zweite Termin um 18:00 Uhr.


Zum Schluss


Um es noch mal ganz deutlich zu sagen: Ich will das domicil6 nicht sterben lassen. Sollte es aber keine andere Möglichkeit geben, wird mir nichts Anderes übrig bleiben.


Damit das domicil6 nicht geschlossen wird, ist auch Deine Mithilfe gefragt. Nein, ich will keine Spende, ich will nicht Deine Arbeitskraft. Was ich möchte ist, dass Du demnächst mal auf eine Session bei uns vorbei schaust, wie gesagt, für 75,00 Euro. Bringe den Betrag dann bitte passend in bar mit oder überweise ihn vorher.


Du erhälst eine Session und ich erhalte mehr finanziellen Spielraum. Ist doch eine Win-Win-Situation für Beide.


angesprochene Webseiten dieses Beitrages


Unsere angebotenen Sessions

Sammelaktion


 

Anzahl Kommentare: 1

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag von Rolf am 27.04.2022 um 01:29 Uhr
Nicht gewusst
Hallo Heiko, ich lese mit erschrecken was der ware grund ist. Ich werde J. noch etwas bei
bekannten belassen, so habt ihr etwas luft.Solange es geht. Ich reagier auf diesen wegen Weil set 5 april keinerlei antwort kommt auf meine e-mails. Gruss Rolf