Mein Blog im domicil6

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag vom 27.03.2022 um 09:30 Uhr

Runter mit dem Männlichkeitsmal?

Hier gibt es keine Anleitung, die Eier oder die Vorhaut los zu werden. Viel mehr möchte ich über ein kurzes Telefonat berichten, welches ich am gestrigen Abend mit einer mir unbekannten Person geführt habe.


Damit Du weiß, worum es geht, erst einmal das Telefonat, welches ich aus meinem Gedächtnis widergebe.


Also, ich nehme den Hörer ab: "Warnken domicil6"

Er: Spreche ich mit Sir Heiko?

Ich: Ja

Er: Hallo, ich bin Oliver

Ich: Ja, und was möchtest Du?

Er: Nimmst Du Geld?

Ich: ja, für eine 3-stündige Session 100 Euro. Steht aber auch auf meiner Webseite.

Er: Aha, und bist Du angemeldet?

Ich: Wie darf ich die Frage verstehen?

Er: Hast Du ein Gewerbe angemeldet?

Ich: Ja natürlich

Er: Aha. Und hast Du ein Gesundheitszeugnis?

Ich: Warum fragst Du?

Er: Ich will nur wissen, ob Du gesund bist.

Ich: Ja, ich bin gesund. Kein HIV, Keine sonstigen ansteckenden Krankheiten und kein Corona

Er: Ach so. Und wie viel Geld nimmst Du?

Ich (leicht genervt): Das sagte ich doch schon, 100 Euro für 3 Stunden. Steht doch auch auf meiner Webseite.

Er: Hmmm ... Dann bist Du Escort oder Callboy?

Ich: Ich würde mich eher als hobbymäßiger SMler bezeichnen.

Er: Warum hast Du eigentlich kein Escortprofil bei romeo?

Ich: Warum sollte ich?

Er: Ach nur so. Hätte ja sein können. Machst Du auch Beschneidungen?

Ich: Nein, chirurgische Eingriffe aller Art mache ich nicht.

Er: Aber Du suchst doch Sklaven?

Ich: Ja, und was hat das mit Beschneidungen zu tun?

Er: Sklaven müssen doch beschnitten sein.

Ich: Meinst Du das wirklich?

Er: Ja, das gehört sich einfach so. Und die Hoden braucht man als Sklave doch auch nicht.

Ich: Also wenn Du das meinst, suche Dir einen Anderen. Meine Sklaven behalten jedenfalls Vorhaut und Eier.

Er: Und den Hodensack schneidest Du auch nicht ab?

Ich (etwas mehr genervt): Nein. Ich dachte, ich habe mich deutlich ausgedrückt: Ich mache keine chirurgischen Eingriffe.

Er: Aha, und ...

Ich unterbrech ihn: Kann es sein, dass wir schon mal miteinander telefoniert haben? so vor etwa 3 Jahren?

Er: Nein. Kann nicht sein

Ich: Deine Stimme kommt mir aber sehr bekannt vor und ich frage mich, ob Du vielleicht vom Ordnungsamt bist oder ...


An dieser Stelle hat er aufgelegt. Interessant dabei ist, dass er seine Rufnummer unterdrückt hat, was ihn nicht gerade vertrauenswürdiger macht. Allerdings bin ich dieses Mal ran gegangen, weil ich in den 7 Tagen vorher immer wieder einen Anruf mit unterdrückter Nummer bekommen habe. Normalerweise gehe ich ja nicht ans Telefon, wenn die Nummer des Anrufers unterdrückt wird. Aber es hätte auch mein Vater sein können. Andererseits, und daran dachte ich erst nach diesem Telefonat, hat er meine Handynummer und ruft normalerweise auch nur dort an.


Nun, worauf ich letztlich hinaus will ist seine Meinung, dass Sklaven unbedingt beschnitten und kastriert werden müssen.

Also gegen eine Entfernung der Vorhaut habe ich grundsätzlich ja nichts einzuwenden. Allerdings führe ich solche Eingriffe nicht selbst durch, sondern lasse sie von einem Arzt durchführen, wenn es erforderlich sein sollte.

Auch kann es vorteilhaft sein, die Vorhaut aus esthetischen Gründen entfernen zu lassen, aber auch die Hygiene fällt ohne Vorhaut leichter. Ein vorhautloser Penis, der drei Tage nicht gewaschen wurde, riecht nicht so extrem, wie ein Penis mit Vorhaut. Das Verschließen in einen Peniskäfig kann ohne Vorhaut auch leichter vonstatten gehen, weil die Vorhaut bein Einführen nicht stört. Deshalb sollten gerade Männer mit überlanger Vorhaut an eine Kürzung oder komplette Entfernung der Vorhaut nachdenken.


Eine Entfernung der Hoden und konsequenterweise auch des Hodensackes kommt jedenfalls keinesfalls in Frage. Dennoch denken viele Sklaven darüber nach, sich die Eier entfernen zu lassen. Und warum? Weil sie dem Irrglaube verfallen sind, immer jung auszusehen und eine glasklare Stimme zu haben, wenn sie keine Eier mehr in der Hose haben.
Doch sei gewarnt; die Entfernung der Hoden dient keineswegs dazu, den Rest Deines Lebens wie ein pubitärer Junge mit glasklarer Stimme auszusehen. Gut, hormonbedingt gibt es Dinge, die ohne Hoden vorteilhaft sein können. Aber auch nur dann, wenn die Hoden bereits im Kindesalter entfernt wurden und nicht als erwachsener Mann.
Die Hoden sorgen nicht nur für die Spermaproduktion, sondern sorgen auch dafür, dass wir erwachsen aussehen, am ganzen Körper mehr oder weniger starken Haarwuchs entwickeln und wir uns regelmäßig rasieren müssen. Es ist auch nicht so, dass nach Entfernung der Hoden die körperliche Entwicklung stoppt. Ganz im Gegenteil, die körperliche Entwicklung schreitet nach wie vor voran, nur nicht so schnell.


Ein Mann, dessen Hoden mit 6 oder 7 Jahren entfernt wurden, wird mit 40 Jahren erwachsen aussehen. Zwar nicht, wie ein 40-Jähriger, sondern eher wie mit Mitte 20, aber die Entwicklung des Körpers schreitet voran. Auch kommt so ein Mann nicht mit 13 oder 14 Jahren in den Stimmbruch, sondern erst, wenn er schon Rentner ist. Viele Männer kommen auch nie in den Stimmbruch, weshalb gerade Opernsänger früher häufig kastriert wurden. Aber hat schon mal jemand einen 50-jährigen Opernsänger gesehen, der noch wie 15 aussieht? Also ich nicht.


Klar ist die Vorstellung geil, immer jung und knusprig auszusehen, aber den Jungbrunnen gibt es einfach nicht. Wir werden nun mal alle älter und wie schnell das geht, hängt von vielen Faktoren ab und nicht nur von den Hoden. Sind die Hoden erstmal weg, stoppt die körperliche Entwicklung, geht dann aber nach einigen Jahren wieder voran. Die Entfernung der Hoden ist nicht rückgängig zu machen und daran sollte jeder denken. Außerdem ist es ohne Hoden nicht mehr möglich, irgendwann mal Kinder zu bekommen oder bei der Selbstbefriedigung Sperma auszustoßen. Dann kommt nur noch der Vorsaft aus der Prostata.


Und wenn wir schon mal bei der Selbstbefriedigung sind ...


Auch die Entfernung des Penisses hat ganz ähnliche Folgen. Zum Einen kann ein einmal entfernter Penis nicht wieder rückgängig gemacht werden, zum Anderen ist eine Selbstbefriedigung durch das übliche Wichsen nicht mehr möglich. Aber es gibt einen nicht zu verachtenden Vorteil, der aber auch nicht ewig anhält. Wenn man mangels Penis nicht mehr dazu kommt, sein Sperma auszustoßen, wird man von Tag zu Tag geiler, sofern man seine Eier noch hat. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, zu dem sich der Körper selbst regelt. Dann erfolgt ein unwillkürlicher Spermaausstoß, meistens in der Nacht, aber auch schon mal am Tage. Damit erreicht der Körper, wieder Platz in den Vorratskammern zu schaffen. Doch wenn sich der Körper ständig selbst regulieren muss, wird er schon bald die Notbremse ziehen und kaum noch Sperma produzieren. Das Ergebnis sind dann über Kurz oder Lang verkleinerte Hoden, die so klein werden können, wie eine Erdnuss. In diesem Stadium produzieren die Hoden nur noch die Hormone, die für die
Körperentwicklung erforderlich sind. Die Hormonproduktion zur Fortpflanzung wird dann komplett eingestellt sein. Ergebnis: keine Geilheit mehr, keine Fortpflanzung und Sex findet ohne die dazugehörenden Gefühle statt.


Ich frage mich ernsthaft, was ein Sklave davon hat, keine Eier und evtl. auch keinen Schwanz mehr zu haben. Ein notgeiler Sklave ist ein gehorsamer Sklave. Sklaven ohne Eier sind fast immer anspruchsvoll und renitent; Charaktereigenschaften, die man als Master nicht korrigieren kann.


Wie siehst Du das? Müssen beim Sklaven Vorhaut, Schwanz und/oder Hoden entfernt werden, damit er sich verhält, wie ein Sklave?


 

Anzahl Kommentare: 3

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag von Martin aus Hannover am 06.04.2022 um 09:20 Uhr
Bescheuert ...
... sich irgendetwas abschneiden zu lassen.
Nicht nur, dass man kein Mann mehr ist, auch die Geilheit ist futsch.

Eintrag von Fabian 92 am 30.03.2022 um 14:57 Uhr
ohne Vorhaut
Hallo,
Ich bin jetzt 30 Jahre alt und habe seit 17 Jahren keine Vorhaut mehr, weil ich eine Fimose hatte. Ich bin ohne Vorhaut ganz glücklich, denn ich kann mich selbst befriedigen, ohne Schmerzen dabei zu haben. Außerdem ist das Gefühl, wenn die Hand über die Eichel reibt, unbeschreiblich geil.
Auch die Sauberkeit ist ohne Vorhaut viel besser geworden.
Also keine Vorhaut zu haben, ist nicht immer mit gesundheitlichen Problemen behaftet, sondern kann auch entsprechende Probleme beheben. So sehe ich das auch in Bezug auf die Eier. Gibt es damit Probleme, sollten sie teilweise oder ganz entfernt werden.
Doch auch ich habe etwas dagegen, sich Vorhaut oder Eier abschneiden zu lassen, nur weil man glaubt, dadurch Sklave werden zu können.

Eintrag von Martin am 27.03.2022 um 09:58 Uhr
Männlichkeit
Für mich haben manche Personen eine etwas sonderbare Meinung wie sie zum Sklaven werden wollen. Eine Entfernung von Schwanz und/oder Eier, eine Beschneidung wäre ein gravierender Eingriff sicher auch mit gesundheitlichen Problemen. Aber ich bin kein Arzt. Ausserdem, es gibt keine Garantie dass eine Bezuiehung ein Leben lang hält, auch nicht in Bezug auf SM. Was ist dann.....