Mein Blog im domicil6

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag vom 13.02.2022 um 17:13 Uhr

Corona: Die inflationäre Entschuldigung

Corona: die inflationäre Entschuldigung


Heute habe ich in meiner WhatsApp-Gruppe "domicil6" ein Posting abgesetzt:



Hallo Leute!

Wenn Ihr schon ein Date mit mir vereinbart, dann nehmt es auch war. Es ist jedenfalls eine bodenlose Frechheit, sich nicht zu entschuldigen und einfach nicht zu erscheinen, sondern mich bei WhatsApp, Romeo, Lederstolz oder Gayroyal einfach zu blocken!

Sowas geht gar nicht und macht mich stinksauer.

Und was ich in Zukunft auch nicht mehr akzeptieren werde, sind Entschuldigungen, weil man an Corona infiziert ist. 100 % aller Sklavenanwärter oder Sessionteilnehmer seit Oktober des letzten Jahres haben nämlich aus dem Grund abgesagt, und das sind immerhin 15 Datevereinbarungen.


Wenn 100 % aller Datevereinbarungen urplötzlich an Corona erkrankt sind, klingt das sehr unglaubwürdig, zumal fast alle vorher beteuert haben, 3 x geimpft zu sein. Wer dennoch der Meinung ist, an Corona erkrankt zu sein, hat mir in Zukunft ein tagesaktuelles PCR-Test-Ergebnis vorzulegen. Anderenfalls ist diese Entschuldigung unglaubwürdig und der Jenige erhält keinen weiteren Termin bei mir, es sei denn, er zahlt im Voraus den Betrag von 100,00 Euro. Und das gilt nicht nur für Sessions, sondern ab sofort auch für mögliche Sklavenanwärter. Und ein Termin wird erst vereinbart, wenn der Betrag von 100 Euro meinem Konto gutgeschrieben wurde.


Und um diese Maßnahme konsequent zu machen, muss sich jeder Sklavenanwärter darauf einstellen, dass sein Geld weg ist, wenn er nicht zum verabredeten Date erscheint!


Das Beste an der ganzen Sache ist, dass sich die Betroffenen immer 1 bis 2 Tage vor dem vereinbarten Date infiziert haben wollen und dann erstmal 10 Tage in Quarantäne müssen. Und richtig lustig wird es dann, wenn sich genau diese Möchtegerne noch am selben Tag bei einem anderen Profil bei Romeo bemerkbar machen und am nächsten Tag ein Date wollen.


Sowas ist mir nicht nur einmal passiert. Ich besitze bei Romeo insgesamt 3 Profile, alles SM-Profile und alle mit dem Gesuch eines 24/7 Sklaven, aber alle in unterschiedlichen Orten in meiner Umgebung von 50 km. Wenn sich einer bei meinem Hauptprofil wegen Corona absagt und ein paar Minuten später auf eines meiner anderen beiden Profile geht und nach einem Date innerhalb der nächsten 7 Tage fragt, dürfte die Angelegenheit wohl klar sein.


Konsequenzen


Wer als Sklavenanwärter ein Date mit mir vereinbart, hat gefälligst zu erscheinen. Anderenfalls wird es nie wieder ein Date geben.

Alle Sklavenanwärter, die ihr Date mit mir wegen einer urplötzlichen Coronainfektion absagen, haben ab sofort einen tagesaktuellen PCR-Test vorzulegen. Geschieht das nicht, ist die Entschuldigung ganz einfach eine Lüge.<

Ein Sklavenanwärter, der sich danach nochmal bei mir meldet, hat ab sofort vor einer Terminabsprache 100 Euro auf mein Konto zu überweisen und muss sich im Klaren darüber sein, dass er sein Geld nicht zurück bekommt, sollte er zum Date mit oder ohne Entschuldigung nicht erscheinen. Erscheint er doch widererwarten, erhält er nach dem Date seine 100 Euro per Banküberweisung zurück.


So, das wollte ich jetzt mal los werden, denn es kann einfach nicht angehen, dass sich Entschuldigungen wie z. B.: "Ich habe vergessen, dass ich Gäste eingeladen habe" oder "Meine Oma ist gestorben" (und zwar zum 3. mal) plötzlich nicht mehr auftauchen, sondern "Ich habe Corona und muss zu Hause bleiben" inflationär benutzt werden.


Komisch, dass diese Entschuldigung von Leuten kommt, die mir sowieso hinlänglich als Fake bekannt sind. Frage: Wenn ich sowieso nie an einem Date teil nehme, warum dann mit Corona infiziert? Lauft Ihr draußen etwa ohne Maske herum? Habt ihr so engen Kontakt zu Euren Mitmenschen, um sich anstecken zu können?


 

Anzahl Kommentare: 2

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag von Mistress Stephanie am 24.02.2022 um 11:50 Uhr
Übertrieben
Hallo Micha,
ich gebe Dir Recht. Geimpft zu sein, heißt nicht, dass man sich nicht infizieren kann. Aber was Sir Heiko gesagt hat, ist doch, dass sich wegen Corona entschuldigt wird und gleich danach bei einem anderen User ein Date vereinbart wird. Das hört sich auch für mich dann unglaubwürdig an.
Das hat dann nichts mehr damit zu tun, ob jemand infiziert ist, oder nicht.
Was Sir Heiko da passiert, passiert mir seit einiger Zeit auch. Da wird mit mir eine Session o. Ä. vereinbart und kurz vorher wird wegen Coronainfektion abgesagt oder Sub erscheint einfach nicht. Allerdings halte ich seine Maßnahmen dann doch für etwas übertrieben. Ein PCR-Testergebnis ist eine ganz persönliche Angelegenheit und es sollte reichen, wenn das Ergebnis mitgeteilt wird. Gleich auf das schriftliche Ergebnis und 100 € zu bestehen, ist dann wohl doch übertrieben.
Solche Subs, egal, ob männlich oder weiblich, einfach zu den Akten legen.
Gruß
Mistress Stephanie

Eintrag von Micha am 16.02.2022 um 18:04 Uhr
3xImpfen
3x geimpft zu sein heißt noch lange nicht, das man dann kein
Corona mehr bekommt!
Es ist ein beliebtes Ammenmärchen, das man mit 3 Impfungen sich und andere schützt und kein Corona mehr bekommt.
Man bekommt genau so immer noch Corona und kann es auch weiter geben. Lediglich der Verlauf ist ein milderer.