Mein Blog im domicil6

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag vom 20.01.2022 um 15:03 Uhr

Die Melkmaschine von Neo, ein kleiner Testbericht

Erste Eindrücke der NEO-Melkmaschine



Preis: 589,00 Euro incl. Versand



Die Melkmaschine wurde auf einem Montag im Onlineshop bestellt und per Vorkasse bezahlt. Bereits am Samstag wurde sie mit UPS geliefert.
Nachdem der Versandkarton entfernt wurde, stand vor mir ein etwa würfelförmiger Karton mit einer Kantenlänge von ca. 45 cm. Dieser macht einen guten und stabilen Eindruck und im Deckel ist ein Tragegriff vorhanden.



Auspacken


Aus dem Karton holte ich die eigentliche Melkmaschine, welche in Luftpolsterfolie eingewickelt ist. Weiterhin befand sich im Karton:



- 1 Anschlusskabel für den außereuropäischen Bereich
- 1 Bedienungsanleitung
- 1 Reiseadapter

Die Melkmaschine befindet sich in einem Koffer, in dem sich weiterhin befindet:

- 2 Schläuche mit je etwa 2 Meter Länge
- 2 Penisaufsätze, je 1 kurz und lang
- Netzteil
- Netzanschlusskabel
- Fernbedienung
- 2 Schlüssel für Kofferschloss
- 3 Verschluss-Stopfen

Der Zusammenbau:


Der Zusammenbau der Melkmaschine ist in weniger als 5 Minuten erledigt. Einfach die Schläuche auf die dafür vorgesehenen Anschlüsse stecken und die Penispumpen auf das andere Ende der Schläuche schieben.

Danach noch das Netzkabel an das Netzteil montieren und die Fernbedienung an den entsprechenden USB-Anschluss stecken.

Wird nur ein Schlauch benötigt, muss der 2. Anschluss mit einem Blindstopfen verschlossen werden. dieser wird einfach in den Anschluss gesteckt.



Bedienung und Komfort:


Eines vorweg: es ist zwar nicht zwingend erforderlich, aber sehr hilfreich, wenn der Penis bereits erigiert ist. Dann hilft es sehr, den Penis mit etwas Gleitmittel auf Wasserbasis zu benetzen.

Das Penisrohr wird nun auf den Penis gestülpt. Je nach Penislänge kommt das kurze oder lange Penisrohr zum Einsatz. Das kurze Penisrohr kann bei längeren Penissen auch dazu genutzt werden, nur die Eichel zu stimulieren.

Ich habe das große Penisrohr angelegt und ganz auf den erigierten Penis geschoben. Mit der Fernbedienung, die für die Geschwindigkeit des Pumpens zuständig ist, kann ich nun die Pumpbewegungen in der Geschwindigkeit stufenlos einstellen. Hier reicht die Geschwindigkeit von einer Pumpbewegung pro Sekunde bis hin zu 300 Pumpbewegungen pro Minute. In meinem Fall beginnt die spürbare Stimulation mit einer mittleren Geschwindigkeit. Der Kolben auf dem Penis wird mit Luft gefüllt, die sogleich wieder abgesaugt wird. Eine Gummimembran im Kolben bzw. dem Penisaufsatz drückt mit jeder Luftzufuhr gegen den Penis und lockert den Druck bei jedem Abpumpen der Luft im Kolben.
Hierdurch wird der Penis immer wieder gedrückt. So entsteht nach einiger Zeit der Eindruck, dass der Penis mit einer Hand gewichst wird. Allerdings ist dieses Wichsgefühl völlig anders und mit einer realen Hand nicht zu vergleichen.
Nach einem 2-stündigen Testlauf spürte ich zwar die ständige Erektion im Kolben, jedoch gelang es mir nach diesen 2 Stunden nicht, Sperma auszustoßen. Nachdem ich den Kolben vom Penis genommen habe, genügten sehr wenige Wichsbewegungen mit der Hand, bis das aufgestaute Sperma aus dem Penis schoss.



Lautstärke:


Während des ersten Tests bemerkte ich, dass die Melkmaschine recht leise ist, ihre Lautstärke sich aber mit höherer Geschwindigkeit spürbar erhöht. Bei maximaler Geschwindigkeit ist die Melkmaschine noch deutlich durch 2 geschlossene türen zu hören. Bei maximal halber Geschwindigkeit ist die Melkmaschine durch eine geschlossene tür nur dann zu hören, wenn man gezielt auf die Geräuschkulisse der Maschine achtet.
Die Melkmaschine ist damit recht leise, aber dennoch gut hörbar.



Fazit:


Das Gerät befindet sich in einem stabilen Transportkoffer und die Einzelteile sind von guter Qualität. Sie lassen sich einfach reinigen, was durchaus als positiv zu betrachten ist. Einfach unter lauwarmen fließendem Wasser ausspülen und ggf. hinterher desinfizieren.
Das Handbuch ist eine kleine Broschüre ohne deutsche Übersetzung. Zumindest konnte ich keine deutsche Übersetzung finden, denn angeblich sollte sie im Lieferumfang enthalten sein.
Die Melkmaschine ist nicht sehr laut, wenn sie auch bei maximaler Geschwindigkeit durch 2 geschlossene Türen noch gut zu hören ist.
Enttäuschend empfand ich in meinem Test allerdings die Melkwirkung. Diese ließ auch nach 2 Stunden Dauerbetrieb sehr zu wünschen übrig. Das liegt in meinem Fall daran, dass die Maschine einen regelmäßigen leichten bis mittleren Druck auf den gesamten Penis ausübt und diesen wieder entfernt, bevor er neu aufgebaut wird. Eine angebliche Auf- und Ab-Bewegung, wie sie bei der Selbstbefriedigung normal ist, blieb in meinem Fall aus. Dadurch war es mir nicht möglich, mein Sperma ohne selbst Hand anzulegen, auszustoßen.

Die Maschine ist mit 589,00 Euro bereits stark herabgesetzt. Der Normalpreis beträgt 899,00 Euro. Dieser Betrag kam mir im August 2021 noch sehr hoch vor. Im November 2021 lag der Preis dann bei den erwähnten 589,00 Euro, so dass ich mir die Maschine dann kaufte.
Allerdings ist mir der Preis für die doch recht magere Wirkung immer noch zu hoch.


Anzahl Kommentare: 2

Zurück zur Blogübersicht

Eintrag von Sklave Daniel am 26.03.2022 um 15:22 Uhr
Du kriegst keinen hoch?
Nun, wenn Du dabei keinen hoch kriegst, ist das wohl Dein Problem. Aber das der Melkmaschine zuzuschreiben, ist falsch.
Außerdem ist die Venus 2000 wesentlich besser.

Nimm Dir eine Viagra und teste die Maschine noch einmal. Und dann teste die Venus 2000!

Eintrag von Andre am 03.03.2022 um 13:05 Uhr
Anderer Meinung
Ich bin bezüglich des Ergebnisses anderer Meinung.
Ich habe mir die Melkmaschine bei NEO bestellt und ausprobiert. Ich bin richtig begeistert von dieser Melkmaschine.
Obwohl sie doch etwas laut ist, bescherte sie mir schon bei der ersten Benutzung einen grandiosen Orgasmus.

Also ich kann sie nur weiter empfehlen.

Andre